Braune Soße wie beim Chinesen

Während online gerade alle darauf abgehen Kekse mit Puddingpulver zu backen, ist meine Sippe ganz heiß auf die “gute”  braune Soße, wie man sie beim Chinesen im Restaurant bekommt. Ich habe die Soße deswegen zur Zeit relativ häufig in Verwendung und widme ihr hier einen separaten Beitrag, weil sie immer passt, wenn es schnell gehen muss und trotzdem gut schmecken soll.
Zutaten:

50 Milliliter dunkle Sojasoße
50 Milliliter süße Sojasoße
50 Milliliter sweet Chilisoße (anklicken)
200 Milliliter Brühe (anklicken)
1 gehäufter Esslöffel Speisestärke in Wasser aufgelöst.
3 cm Ingwer
2 Knoblauchzehen

Die Soße geht wirklich schnell. Man braucht keine andere Soßenbasis und kann die Soße mit einfachen Mitteln immer wieder abwandeln. Reiswein, Wein, Brandy, Gemüse, Früchte, alles kann nichts muss.
Dunkle Sojasoße
Süße Sojasoße
Brühe selbst gemacht
Ingwer reiben
Zwei Knoblauchzehen reiben
Sweet Chilisoße
Einen Esslöffel Speisestärke mit Wasser auflösen und klumpenfrei verrühren
Wenn die anderen Zutaten im Topf aufgekocht sind, wird die Stärke eingerührt.
Rein in die gute Stube.
Und immer schön Rühren, damit keine Klumpen gebildet werden. Habe ich schon erwähnt, dass das meine neue Soßenpfanne von diePfanne.com ist? Geiles Teil. Schöne Größe, die einem gerade noch gefehlt hat.
Die Soße ist kräftig und wohlschmeckend und kann auch noch mit Bratensatz von Fleischgerichten kombiniert werden.

Wie hier beim zarten Huhn, wie im Chinarestaurant.

Suppenfleisch zart wie verrückt mit Gemüsereis, als Schmorgericht und ich habe dazu auch noch andere Rezepte in der Pipeline. Der Vorteil dieser Soße ist, das sie ruckzuck fertig ist und nicht nach Packung schmeckt.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.