Huhn wie Currywurst

Das ist bei mir typisches Kinderessen für die Woche. Sowas kann man natürlich auch als ganze Familie essen.  Ich bereite sowas abends spät nach dem Joggen, oder wenn die Kinder im Bett sind zu und meine Frau wärmt es dann am nächsten Tag abends, nur noch schonend wieder durch, wenn ich noch bei der Arbeit bin. So sind alle zufrieden. Die Kinder entgehen den Kochkünsten meiner Frau und meine Frau hat keinen Stress, was sie kochen soll, damit es am Ende nur wieder beningelt wird. So bin ich schuld und noch bei der Arbeit, wenn man irgendwas nicht nach der Mütze eines meiner Kinder ist.
Zutaten:

2 Kilo Unterkeulen vom Huhn
1 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
100 Gramm Tomatenmark
2 Esslöffel Mehl
500 Milliliter Brühe (anklicken)
1 Teelöffel Salz
1 Prise Chiliflocken
1 Schuss Weißweinessig
1 Esslöffel Currypulver selbst gemacht (anklicken)
1 Glas Mirabellenmus selbst gemacht (anklicken)
Pfanne auf dem Herd knallheiß werden lassen, dann die Hähnchenkeulen hineinlegen. Das ist die gesamte Menge und Pfanne hat 30 cm Durchmesser.
1 Gemüsezwiebel häuten
Zerkleinern.
Das Huhn wird 20 Minuten von allen Seiten angebraten
Nun die Zwiebel hinzu geben.
Das ist frischer Knoblauch
Häuten
 Zerkleinern

Knoblauch in die Pfanne geben
2 Esslöffel Mehl, damit die Soße schön abbindet.
1 Teelöffel Meersalz
Chiliflocken, oder Pfeffer nach Geschmack.  Ich eher viel, aber meine Kinder eher mäßig.
Herd läuft immer noch volle Pulle, damit sich Röstaromen bilden.
Mein gutes Mirabellenmus aus dem Ofen. Ihr könnt auch andere Marmelade, oder Pflaumenmus verwenden.
Mein selbst gemachtes Currypulver (anklicken)
Das schmeckt viel frischer, als gekauftes Currypulver.
100 Gramm Tomatenmark
Damit zaubern wir noch mehr Röstaromen und Geschmack
500 Milliliter Brühe. Zu Huhn würde ich Gemüsebrühe, oder Hühnerbrühe verwenden.
Alles verrühren
Currysoße ist vom Charakter ein bisschen wie Ketchup, deswegen fehlt noch ein Schuss Säure. Dafür verwende ich Weißweinessig
Nun auf die kleinste Herdplatte umziehen und die geringste Temperatur einstellen.
Wichtig Deckel auf die Pfanne legen. Nun ist erstmal Zeit und Ihr müsst gar nichts machen.  Man könnte joggen gehen, oder am Rechner sitzen, fernsehen, nähen. Was man halt so macht, wenn die Brut im Bett ist.
90 Minuten später wären die Unterkeulen vom Huhn ganz zart und das Fleisch fällt vom Knochen. Die Soße ist super lecker, wie bei einer guten Currywurst. Meine Kinder mögen Currywurst, also essen sie das auch mit dem zarten Hühnerfleisch.
Ich habe das extra für Euch schon mal aus der Pfanne geholt, weil ich am nächsten Tag noch bei der Arbeit war, als das serviert wurde.
Noch ein bisschen Currypulver drauf.
Grünkraut ist obligat.


Als Beilage habe ich Schupfnudeln vorbereitet, die ebenfalls nur noch warm gemacht werden müssen. Das Fleisch wird dann auch nur auf der kleinsten Flamme, kleinste Platte für 30 Minuten durchgewärmt. Dann fühlt es sich wieder an wie neu. Da kann eigentlich nichts schiefgehen.
Immer gut essen, auch in der Woche von Montag bis Freitag, mit Gerichten bei denen man auch am Wochenende nicht sagt, nee nur an Werktagen. Die Soße ist sensationell, bei den Zutaten auch kein Wunder. Das Fleisch super Zeit, aber das will halt nur genug Zeit zum sanften garen haben. Da es sich am Vorabend von alleine macht, ist das für Euch auch kein Problem.
Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.