Pizza Ratatouille

Mal sehen was der Kühlschrank und der Gemüsevorrat noch so hergeben. Ich war am Wochenende in Dresden beim Marathon und am Freitag nur so halbherzig einkaufen. Pizzateig habe ich noch am Sonntag nach meiner Rückkehr gemacht und im Kühlschrank gelagert. Ah, hier haben wir noch Gemüse. Eine Aubergine, zwei Zucchini, eine rote Zwiebel, eine Handvoll Tomaten, Knoblauch eine Zitrone. Läuft bei mir!

Zutaten:

Pizzateig (anklicken)
1 Aubergine
2 Zucchini
1 rote Zwiebel
6 Tomaten
3 Knoblauchzehen
1 Zitrone
1 Teelöffel Salz
1 Prise Pfeffer/Chiliflocken
2 Esslöffel Oregano
6 Esslöffel Olivenöl

150 Gramm Emmentaler
Grünkraut

Aubergine zerlegen
Am Ende würfeln
Mit den beiden Zucchini ebenfalls gleich vorgehen.
Erst Scheiben, dann Streifen, dann Würfel
Zwiebel häuten
Zwiebel zerkleinern.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
‘Ich nehme meine Edition 8 von DiePfanne.com
Gemüse hineingeben.
1 Teelöffel Salz und eine Prise Chiliflocken
Alles vermischen, Herd auf Volldampf laufen lassen, damit alles ein bisschen Farbe annimmt und das Wasser geht.
10 Minuten mit Deckel bei 3/4 Hitze laufen lassen.
Tomaten zerkleinern
Die haben noch einen Moment Zeit zu liegen.

Knoblauch abziehen
Das Gemüse hat jetzt ordentlich Flüssigkeit abgegeben.
Herd auf Minimum reduzieren.
Knoblauch abziehen und zerkleinern.
Tomaten in die Pfanne geben.
Den Saft einer Zitrone in die Pfanne geben.
Zehn Minuten mit Deckel schmoren, bis die Tomaten Flüssigkeiten abgeben, die schon wieder einkocht.
Sehr gut
Knoblauch hinzufügen und Oregano.
Fertig. Nun den Herd abstellen.
Ein Backblech bemehlen
Teig darauf ausbringen
Teig ausrollen
Mit einem Esslöffeln das Ratatouille auf den Teig löffeln und mit dem Löffelrücken verstreichen.
Käse reiben
geriebenen Käse auf der Pizza verteilen.
Den Ofen habe ich vorgeheizt. 250 Grad Ober- und Unterhitze, Bleche stelle ich auf der untersten Stufe direkt über die untere Hitzequelle, damit der Boden kross wird
20 Minuten später kommt die Pizza aus dem Ofen.
Der Boden ist knochentrocken und knusprig und trennt sich ohne Mühe vom Blech. Ist nicht angeklebt.
Noch ein bisschen Grünkraut darauf verteilen.
Mit einem scharfen Messer anschneiden.
Sehr geil! Die Auflage ist sehr würzig und weich mit dem Olivenöl. Die Säure der Zitrone ist sehr frisch und gibt Tiefe. Der Käse passt gut dazu. Man kann die Pizza noch ein bisschen schärfen, aber ich finde die echt toll. Ich muss meine Tageslichtlampe wieder dazu stellen, weil das Licht auf den Bildern echt doof ist. Habe ich jetzt auch verstanden.
Wenn meine Bilder nur halb so gut wären, wie meine Pizza, wäre ich echt zufrieden.

Mir gefällt sie richtig gut und wenn Ihr auf mediterranes Gemüse und nicht zwanghaft Fleisch als Auflage steht, dann ist das genau richtig für Euch.

 


Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.