Käsekuchen mit Joghurt und Passionsfrucht

Ich habe Euch von meiner neuen Einkaufskarte beim Edeka Handelshof erzählt? Da gibt es außer beim Gemüse, echt immer super Angebote, bei denen Metro sich preislich zwei Scheiben abschneiden könnte. Jedenfalls haben die zum Wochenende immer besonders viele Artikel mit Mindeshaltbarkeitsdatum, die sie dann mit 50 % Rabatt, oder noch mehr raushauen. Das ist für mich schön und für Euch vielleicht ein Anreiz sich auch so eine Karte zu holen, aber man kann natürlich auch regulär einkaufen gehen. Mein Reiz besteht zum Teil darin, möglichst viele Lebensmittel zu retten und mich vom Angebot inspirieren zu lassen, daraus etwas zu machen, was ich normal nicht gemacht hätte. Hier habe ich einen Käsekuchen ohne Boden, mit Vanillejoghurt und Passionsfruchtpüree gebacken. Fidi (10) kam am Freitagabend zu mir und meinte, er wollte jetzt mit mir in der Küche etwas kochen oder backen. Hier kommt das Ergebnis.

Zutaten:

1000 Gramm Vanillejoghurt
200 Gramm Passionsfruchtpüree
140 Gramm Zucker
150 Gramm Mehl
4 Eier
1 Tüte Backpulver
60 Milliliter Rapsöl

Vanillejoghurt. Kostet normal um die drei Euro. Ich habe den für einen Euro gekauft und nachdem meine Frau den eine Woche nicht angerührt hat und ich noch einen zweiten Eimer davon im Kühlschrank habe, wollte ich damit etwas sinnvolles anstellen.

Mehl abwiegen

Mehl in die Rührschüssel geben

4 Eier aufschlagen

Papa, kann ich??

Klar!

Die Eier landen da, wo sie hinsollen.

Zucker abwiegen

Zucker kommt in die Rührschüssel

1 Tüte Backpulver

Joghurt

Rapsöl

Jetzt fehlt noch der Geschmack

Dieses Fruchtpüree kostet pro Kilo 15 Euro. Das sind 90 % Frucht und 10 % Zucker. Wer schon mal probiert hat aus echten Passionsfrüchten 1 Kilo Fruchtfleisch zu holen, der kann sich den Stapel Schalen vorstellen. Ich denke mal, dass man bestimmt fünzig Stück brauchen wird. Ich habe das Kilo im Ausverkauf für fünf Euro gekauft und drei Resttüten am Tag danach für Kilo einen Euro. Damit drohen Euch noch ein paar Rezepte.

Das Zeug ist so sauer, dass man spontan wieder Jungfrau wird.

Das Passionsfruchtpüree kommt in die Rührschüssel

Ein Job für Fidi

Dann wird gerührt

Teig klumpenfrei und gründlich verrühren

Der Teig soll schön glatt sein

Teig in eine Form umgießen, die könnte gerne ein bisschen größer sein

Backofen auf 160 Grad Umluft aufheizen

Der Käsekuchen kommt dann für 50 Minuten in den Backofen

Falls Ihr ein Kernthermometer habt, dann seid Ihr bei gut 83-87 Grad Kerntemperatur am Ziel

Jetzt wird gebacken. Ich lege vorsorglich Alufolie drunter, weil ich mich bei der Teigmenge irgendwie für die Form vermessen habe und das gerade eben so un die Form passte.

Schwupp, da kommt der Käsekuchen schon wieder aus dem Ofen

Natürlich soll man den Kuchen bis zum nächsten Tag auskühlen lassen, aber was ist hier schon normal. Paaaaapaaa, wir wollen den Käsekuchen probieren. Bitte gerne, bitte gleich.

Käsekuchen mit Puderzucker bestäuben

Natürlich wird der Kuchen noch lauwarm probiert.

Weil Ihr es seid, auch noch auf Schiefer fotografiert.

Der Käsekuchen ist sehr cremig, auch am kommenden Tag nach dem kompletten Auskühlen. Der Passionsfruchtgeschmack kommt voll durch und das geht mit dem im Teig verwendeten Zucker genau auf. Der Kuchen ist weder zu süß noch zu sauer. Das passt sehr gut zusammen

Meine Frau ist ja bekennende Käsekuchenverweigererin, aber die letzten beiden Stücke hat sie auf Anfrage von mir bekommen. Das heißt schon was.

Den wollt Ihr auch essen.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  • peter eitel

    Ey, was geht ab?
    Der Filius glänzt jetzt mit hipper Kurzhaarfrisur.
    Der Vadder köchelt im sportiv legeren Oberteilchen,
    Die Backform ist girliepink und
    der Käskuchen wird feudal auf edler Schieferplatte präsentiert…..
    Hast du bei deinem wunderfitzigen Edeka nen Restekarton mit reduzierten Hochglanz
    Style- Magazinen ergattert?

    • Nein, die Schieferplatten oxidierten hier schon 10 Jahre rum. Habe ich nur einmal bei Knipp benutzt. Fidi wollte mal kurze Haare haben. Weiß auch nicht , was den geritten hat. Ich denke den haben zu viele Leute doof angequatscht.

  • Esther

    Ein Käsekuchen mit Joghurt? Das mußte ich probieren. In Ermangelung von Passionsfruchtpüree nahm ich zwei reife Bananen und schlug sie zu Brei.

    So was Sämiges, der Kuchen zergeht auf der Zunge. Mein Mann ist erfreut und konnte kaum aufhören zu essen. Ein Kumpel von mir ist ein großer Fan von Käsekuchen, auch ihm mache ich damit bald eine Freude.

    Den Puderzucker ließ ich weg. Ich weiß nicht wie, aber es passiert mir öfter, daß ich ihn inhaliere. Ich würd`s ja noch verstehen, wenn ich früher gekokst hätte.

    • Geil oder? ich nehme alles für Käsekuchen, was irgendwie aus Milch und sauer ist. Ricotta ist auch geil. Ich habe den Kuchen heute gerade mit schwarzer Johannisbeere für GästInnen gemacht. Auch sehr lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert