Lahmacun

Lahmacun werden irrtümlicherweise häufig auch als türkische Pizza verballhornt. Die sind überhaupt keine Pizza und außer dass da Mehl und Hefe drin sind, gibt es zu einer Pizza keine Gemeinsamkeiten. Lahmacun sind total eigenständig, den Namen darf man sich merken und die schmecken vegetarisch, oder mit Fleisch. Hier zeige ich Euch eine vegetarische Version und in einem folgenden Rezept, wird es dann auch noch Fleisch und eine optionale Begleitung geben. Diese Lahmacun habe ich anlässlich des Besuchs meiner Freundin Conny gemacht. Die war eine Woche mit Familie in Cuxhaven und ich finde es gibt nix schlimmeres, als wenn das Essen immer gleich ist. Deswegen versuche ich in sieben Tagen verschiedene Gerichte zu zeigen, damit keine Langeweile aufkommt.

Zutaten:

1 Kilo Mehl
150 Gramm griechischer Joghurt
1 Esslöffel Salz
2 Esslöffel Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
500 Milliliter Wasser kalt
60 Milliliter Olivenöl
4 Esslöffel Öl zum Einölen der Teigkugel

Belag:

3 Paprikaschoten rot, gelb, grün
1 großé Möhre
1 Zwiebel
5 Tomaten
5 Esslöffel Paprikamark
1 Esslöffel Tomatenmark
3 Esslöffel Granatapfelsirup
1 Teelöffel Salz
1 Prise Chiliflocken
1 Teelöffel Kreuzkümmel
50 Milliliter Olivenöl

Mehl in eine Rührschüssel kippen, Yoghurt dazu geben

1 Tüte Trockenhefe

Salz

Zucker

kaltes Wasser

Wer kaltes Wasser nimmt, der wird niemals Probleme mit der Hefe haben, also dass sie nicht aufgeht, oder sowas.

Rapsöl, oder Olivenöl

Teig mit der Maschine zehn Minuten auf Stufe eins kneten

Die Zutaten soll sich gut zu einem glatten Teig vermischen

Nach zehn Minuten sieht der Teig so aus

Öl in die Rührschüssel geben und die Teigkugel damit vom Schüsselrand lösen. Schüssel mit einem Leinentuch abdecken und zwei Stunden ruhen lassen

Jetzt Zeit für den Belag. Der kann auch marinieren, bis der Teig aufgegangen ist.

Möhre schälen

Tomaten halbieren. Paprika entkernen, Zwiebel häuten

Ich nehme meine Küchenmaschine und zerkleinere das Gemüse. Für die Möhren die feine Seite der Reibe nehmen.

Einmal durchjagen

Tomaten und die Zwiebel ebenfalls auf der feinen Reibe

Paprika mit der dünnen Hobelscheibe

Das ist mein selbst gemachtes Paprikamark, aber das kann man auch kaufen. Ich hatte halt ein paar Kilo Paprika, die verbraucht werden mussten.

Tomatenmark, Olivenöl

Kreuzkümmel

Salz

Granatapfelsirup rundet den Geschmack ab

Chiliflocken

Alles vermischen

Ich habe aus dem Teig sechs Teigfladen ausgerollt und auf Backpapier gelegt. Der Teg soll möglichst dünn ausgerollt sein. Dann mit dem Belag bestreichen

Backofen auf 300 Grad volle Pulle einstellen. Wer nur weniger hat, macht halt das Maximum.

Ab in den Ofen

Nach sechs Minuten kommen die Lahmacun so schön aufgegangen und mit einer gesunden Gesichtsfarbe wieder aus dem Ofen

Wenn alle fertig sind, kann man sie bei 80 Grad warmhalten.

Man kann die Lahmcun traditonell so essen, oder mit Fleisch, oder extra Gemüse, was tendenziell eher deutsch ist. Das zeige ich Euch auch noch.

Lahmacun ist mürbe und leicht knusprig.

Eines der Lieblingsgerichte meiner Familie, wie ich gerade feststellen durfte, als ich angefangen habe das Rezept zu schreiben und meine Kinder noch einmal an mir vorbei paradierten. Recht haben sie.

Schönes Mundegefühl, toller Teig, sehr leckere Auflage zum Bestreichen.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert