Wintersalat Weißkraut

Weißkraut ist so ziemlich der winterlichste Deutsche Salat, der mir spontan einfällt. Das würde sicherlich auch einem Polen und einem Russen sofort als sein saisonaler Salat in der kalten Jahreshälfte einfallen und das liegt schlicht und ergreifend daran, dass Kohl in rot, weiß, als Blumenkohl, Kohlrabi usw. ein regionales Gemüse auf der Nordhalbkugel ist. Weißkohl hat darüber hinaus noch den großen Vorteil ganz viel Vitamin C zu enthalten, was ihn so wertvoll wie eine Zitrusfrucht werden lässt und eben unheimlich gesund macht. Man kann Kohl auch recht gut lagern. Ich kann mich bei meiner Oma noch erinnern, dass sie Teile der Ernte in einem Erdlager vergraben hatte und bis zur nächsten Ernte, dort immer wieder Vorräte ausgrub. Früher war mir sowas suspekt, jetzt finde ich die Idee ziemlich sexy, Vorräte durch Kälte haltbar zu machen, ohne dafür Strom zu verbrauchen.

Zutaten:

500 Gramm Weißkohl
1 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Pfeffer
1 rote Zwiebel
1 Apfel
1 Möhre
30 Milliliter Apfelessig
50 Milliliter Rapsöl
50 Milliliter Wasser
Petersilie

Weißkohl vom Kohlkopf abtrennen

Weißkohl auf der Standreibe hobeln.

Weißkraut in eine Salatschüssel geben

1 Teelöffel Salz

Salz mit den Fingern einkneten, bis das Wasser aus dem Salat tritt. Dadurch wird der Salat noch geschmackvoller .

Rote Zwiebel zerkleinern

Einen Apfel auf der Standreibe zerkleinern.

Zwiebel und Apfel in die Salatschüssel geben.

1 Möhre schälen

Möhre reiben

Möhre in die Salatschüssel geben.

Apfelessig

Rapsöl

Wasser

Pfeffer

Gehackte Petersilie. Alle Zutaten vermischen und noch einmal abschmecken. Mir reichte die Süße des Apfels und der Möhre vollkommen aus. Manche Leute würden vielleicht noch einen Esslöffel Zucker bevorzugen

Ein ganz spritziger, knackiger Krautsalat, der die Lebensgeister weckt. Schmeckt mir ganz frisch mariniert, aber lässt sich gut vorbereiten und gut lagern. Wenn man den kalt stellt, hält er sich im Kühlschrank locker eine Woche und wird jeden Tag noch besser.

Weil man auf einem Bein schlecht stehen kann, habe ich auch ein winterliches Salattrio geschnippelt. Selleriesalat, Rotkrautsalat und hier nun noch den Weißkrautsalat.

Ich bin echt kein Wintertyp, aber mit so einem leckeren Salat übersteht man auch die Zeit bis zum Frühjahr. Viel Spaß beim Nachschnippeln und einen guten Appetit.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.